Tag des Schwertes 2018Sa, 01.09.2018

Sebastian Linstädts Veranstaltung Der Tag des Schwertes ist eine, verglichen mit den meisten Veranstaltungen zum historischen Fechten, besondere Veranstaltung.
Es gibt in der Regel nur einen kleinen Seminarteil, und diesen zumeist in Form theoretischer Vorträge, es kostet keinen Teilnahmebeitrag, dafür gibt es jede Menge Freikämpfe, und, was generell selten ist: Besucher.

Auch wenn der Veranstaltungsort dieses Jahr verlegt werden mußte, traditionell findet der Tags des Schwertes im Schloß Almoshof, einer Kultureinrichtung statt. Daher auch der öffentliche Fokus, neben Ausstellung namhafter Schmiede und diversen Vorführungen werden vor allem die Zweikämpfe anfangs moderiert und juriert, um den Besucher die Mechanismen und taktischen Aspekte des historischen Fechtens nahe zu bringen. In Folge läßt dies dann aber nach und es entsteht ein sehr dynamischer Austausch der Fechter untereinander, soll heißen, man tritt gegen so viele Gegner an, wie man an dem Tag stemmen kann.

Die Kämpfe sind dabei in aller Regel trotz aller Anforderung sehr kollegial und fair, und bieten vor allem durch das breite Spektrum an Gegnern Gelegenheit, das eigene Können auf den Prüfstand zu stellen.

Zornhau war dieses Jahr mit drei Fechtern vor Ort, die sich mit einer guten Schar an Gegnern auch recht erfolgreich messen konnten.
Wir haben diese Veranstaltung sehr lieb gewonnen, und hoffen unsere Teilnehmerzahl das kommende Jahr noch weiter ausbauen zu können. Der nächste Termin steht schon fest, am 15. Juni 2019.

Hier noch ein schöner Bericht der regionalen Presse mit ansehnlicher Bildergalerie:
http://www.nordbayern.de/[..]-tag-des-schwertes

 

Geschrieben in Allgemein, Fachartikel | Keine Kommentare »